FacebookKontaktImpressumSchriftgrößeInhaltsverzeichnis

Eröffnungsausstellung der Kunsthalle Vogelmann
Beuys für alle!
Auflagenobjekte und Multiples
// 02.10.2010 – 23.01.2011 //

Der Heilbronner Hauptbahnhof, so vermerkt es Joseph Beuys in seinem Lebens- und Werklauf, war 1945 Schauplatz seines ersten Happenings. Mit der Eröffnungsausstellung der neuen KUNSTHALLE VOGELMANN, die den Weltkünstler "von unten" beleuchtet, kehrt er nach Heilbronn zurück. Das Motto "Beuys für alle!" ist dabei Programm. Denn seine Multiples (lat. multiplizieren=vervielfältigen), also in Serie hergestellte Objekte, Grafiken, Buch- und Filmeditionen, stehen im Zentrum der Ausstellung. Diese Arbeiten sind von Beginn an Ausdruck seiner Idee der Demokratisierung von Kunst. Nicht zuletzt die Mulitples haben in ihrer breiten Streuung zur Bekanntheit und Durchsetzung der "Marke Beuys" maßgeblich beigetragen.

Für Beuys waren sie aber noch mehr als preiswerte Kunst für jedermann: "Ich bin interessiert an der Verbreitung von physischen Vehikeln in Form von Editionen, weil ich an der Verbreitung von Ideen interessiert bin." Damit wirkte das beuyssche Denken nicht nur ganz unmittelbar in den Alltag hinein, seine VEHICLE ART bildete auch die Essenz seiner Arbeits- und Themenwelt.

Anhand von rund 80 Werken und im Kontext von Film- und Tondokumenten wird das Schaffen von Joseph Beuys lebendig und seine Ideen können auf ihre heutige Relevanz überprüft werden. Zugleich ermöglicht die Ausstellung dank großzügiger Leihgaben u.a. aus der Staatsgalerie Stuttgart, dem Museum Ludwig Koblenz sowie zahlreicher privater Leihgeber - mit einer Auswahl von Werken bedeutender Vorläufer und Zeitgenossen wie Marcel Duchamp, Man Ray, Nam June Paik, Christo, Claes Oldenburg u.a. einen repräsentativen Einblick in die Entstehungsgeschichte des Multiples.


Katalog zur Ausstellung
Beuys für alle!, Hrsg.: Marc Gundel, Texte von Marc Gundel, Christina Eiber, Rita E. Täuber, Kerber-Verlag 2010, 240 S., zahlr. Abb., geb., Museum: 12 Euro, Buchhandel: 22,50 Euro.

Flyer Beuys für alle!.pdf

Abb.: Blick in den Ausstellungsraum, ©  VG Bild-Kunst, Bonn 2012