FacebookKontaktImpressumSchriftgrößeInhaltsverzeichnis

Angebote für Erwachsene / Gruppen


Öffentliche Führungen und Workshops


Regelmäßig bieten wir Führungen zu den aktuellen Sonderausstellungen und den Dauerausstellungen in den Bereichen Archäologie, Kulturgeschichte, Kunst und Naturgeschichte an. Zu diesen Themenbereichen finden auch Workshops für Erwachsene statt. Termine und Themen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Kalender.
Wenn Sie an einer Führung teilnehmen möchten, ist in der Regel ist keine Anmeldung erforderlich.
Für Workshops melden Sie sich bitte hier an.


Gruppenführungen


Nachfolgende Führungsangebote aus den Bereichen Archäologie, Kulturgeschichte und Kunst können Sie als Gruppe bei uns buchen. Bitte melden Sie sich hier an.

// Rundgang im Museum

// NEU! Mit 1000 Schritten von den Römern zur Papierindustrie - Fitness im Museum
Führung für Erwachsene oder Kinder

// Von Vögeln, Fischen und Pferden
Von der Natur- und Kulturgeschichte zur Archäologie. Führung für Erwachsene und Workshops für Familien.

// Naturgeschichte Themenführungen

// Heilbronner Naturgeschichte 
Die neue Präsentation bietet vielfältige Informationen zur Trias und den unterschiedlichen Lebewelten zwischen 252 und 201 Millionen Jahren vor heute. Damals bildete sich das Salzlager. Die Trias-Gesteine prägen unsere Landschaft. Bei der Führung stehen besonders auch die Flora und Fauna mit den größten Amphibien der Erdgeschichten und den ersten Dinosauriern im Vordergrund.

// Archäologie Themenführungen

// Rundgang Archäologie: Vom Mittelalter bis zur Steinzeit // Dauer: 60 min
Im Mittelpunkt dieses Rundgangs durch die archäologische Sammlung stehen Funde aus der Region wie das Skelett des Horkheimer Reiters (6. Jh.) aus der Zeit der Franken und Alamannen oder das römische Kastell in Böckingen (2. Jh.). Handstücke und Versuche aus der experimentellen Archäologie ergänzen die Führung. 

// Der Steinzeit-Krimi "Tatort Talheim" // Dauer: 60 min
Das bislang früheste bekannte Massaker der Menschheitsgeschichte wurde vor rund 7100 Jahren verübt und 1983 in Talheim entdeckt. Hintergründe und neueste wissenschaftliche Ergebnisse zu diesem bedeutenden Fund werden erläutert. Ebenfalls aus der Jungsteinzeit stammen die Funde aus den "Erdwerken" der Michelsberger Kultur in Neckargartach, Ilsfeld und Klingenberg. So entsteht ein exemplarisches Bild jungsteinzeitlicher Lebensweisen in einer Wendezeit.  

// Eine Reise in die Römerzeit: Römerleben in der Provinz // Dauer: 60 min
Wie lebten die Römer im Heilbronner Raum? Von der gehobenen Wohnkultur römischen Lebens zeugen u.a. die Überreste einer römischen Fußbodenheizung, die rund um das römische Kastell in Böckingen gefunden wurden. Faszinierende Einblicke in den römischen Alltag gewähren auch Funde, die auf weiträumige Handelsbeziehungen schließen lassen. Auf den Überresten römischer Säulen und Skulpturen spiegelt sich der römische Götterhimmel wider – teils vermischt mit keltischen Gottheiten wie die Pferdegöttin Epona.

// Schmuck der Alamannen und Franken: Silber, Gold und Almandin // Dauer: 60 min
Ab der Bronzezeit sind schmückende Trachtbestandteile wie Gürtel, Nadeln und Fibeln belegt, die Rückschlüsse auf die damalige Kleidung zulassen. Besonders ästhetisch sind die alamannisch-fränkischen Schmuckstücke und Waffen durch ihre dekorative Gestaltung und aufwändige Fertigung.

// Alamannen und Franken im Südwesten // Dauer: 60 min
Bei der Führung durch die Ausstellung stehen die archäologischen Funde und die anthropologischen Untersuchungsergebnisse im Mittelpunkt. Die Völkerwanderungszeit mit vielfältigen Kontakten und die Auswirkungen auf unsere Region werden bei dem Rundgang thematisiert.

// Kulturgeschichte Themenführungen

//Das BUGA-Gelände vor 100 Jahren
Rund um das Hafenmodell im Museum. Führung für Erwachsene.

// Entwicklung einer Stadt am Fluss / Dauer: 60 min
Vom Treidelschiff bis zur Bundesgartenschau, von der Steinzeit bis zur Kilianskirche, von der Papierherstellung und Verpackungen, von Stanzen für Silberwaren und Bestecken – viele Puzzle-Steine markieren den Weg der Entwicklung Heilbronns zur Industrie-Metropole im 19. Jahrhundert und zum Zentrum der Region Franken heute. Nach Wunsch mit Abstecher in die Archäologische Sammlung oder ins Haus der Stadtgeschichte

// Silber für die Welt 
Die Heilbronner Silberwarenfabrik Bruckmann war ein Markenbegriff für geschmackvolle Formen, künstlerische Gestaltung und erstklassische Verarbeitung. Die neue Präsentation zeigt das breite Spektrum der Produkte und gibt einen Einblick in die Tisch- und Tafelkultur des 19. und beginnenden 20.Jahrhunderts. Im Rahmen der Führung wird auch die Herstellung der Bestecke und Korpusware thematisiert.

// Kunst Themenführungen

// Schwäbische Maler im 18. und frühen 19. Jahrhundert // Dauer: 60 min

Ganz im Zeichen der Bildnis- und Historienmalerei stehen die Werke des Stadtmalers Johann P.F. Hauck und des in Wien zu großer Berühmtheit gelangten Heinrich Friedrich Füger. Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen u.a. von Carl Doerr, Friedrich Salzer und Gustav Schönleber geben Einblick in die süddeutsche Landschaftsmalerei.

// Käthchen-Geschichten // Dauer: 60 min
Eine besondere Rarität unserer Sammlung stellt das aus Familienbesitz stammende „Käthchenzimmer“ dar, das erstmals Einblicke in das persönliche Umfeld des angeblichen „Urkäthchens“, der Elisabeth (Lisette) Klett, geb. Kornacher ermöglicht. Die erst kürzlich erfolgte Familien-Schenkung umfasst neben zeitgenössischem Mobiliar und kunstgewerblichen Gegenständen eine Reihe aufschlussreicher Familienporträts.


Angebote für Seniorenheime


// Der Museumskoffer - Öffnen und Be-Greifen // In Seniorenheimen baut das „Museum mobil“ der Städtischen Museen Heilbronn „Brücken in die Vergangenheit“. Angeregt durch historische Originale aus dem 19. und 20. Jahrhundert unterhalten wir uns über das Leben früher. Mit Liedern, Geschichten, Düften und Objekten zum Anfassen gestalten wir ein unterhaltsames und anregendes Programm.

Themen:
// Haushalt(en) in alten Zeiten // Dauer: ca. 45 min 
// Weinstadt Heilbronn - vom Rebstock ins Glas // Dauer: ca. 1 h, mit Weinverkostung 1.15 h

Gebühr: 35,- Euro bzw. 50,- Euro mit 1 Flasche Wein und Schlussverkostung (per Rechnung)

Bitte melden Sie sich hier an.