0

ONE
MAN
HOUSE

ONE
MAN
HOUSE

ONE
MAN
HOUSE

ONE
MAN
HOUSE

ONE
MAN
HOUSE

ONE
MAN
HOUSE

DH/ ONE MAN HOUSE

Inmitten des Neckars auf der Inselspitze gelegen, setzt Thomas Schüttes One Man House einen besonderen künstlerischen Akzent: In seiner klaren Formensprache vereint der in leuchtendem Rot gehaltene Bau Skulpturales und Architektonisches. Ein riesenhaftes Rundfenster dominiert die Fassade, weckt Assoziationen an ein Kameraobjektiv oder – passend zum umgebenden Fluss – ein Bullauge. 

Architekturmodelle sind ein zentrales, wiederkehrendes Thema im Schaffen des Düsseldorfer Bildhauers Thomas Schütte; mit dem Heilbronner One Man House realisierte der international renommierte Künstler erstmals einen Entwurf aus seiner gleichnamigen Werkreihe in Deutschland.

Während die prägnante äußere Gestalt weithin als Blickfang erscheint, zeigt sich der mit Lärchenholz verkleidete Innenraum in schlichter Eleganz. Schüttes „Kunst-Haus“ bietet einen Ort des Rückzugs und der Besinnung. Zugleich eröffnet das große Fenster eine neue Perspektive im Blick auf die Außenwelt – mitten in der belebten Innenstadt rückt die idyllische Flusslandschaft in den Fokus.

 

Abb.: Thomas Schütte, One Man House I, Foto: Dietmar Strauß, Besigheim © Städtische Museen Heilbronn


Öffnungszeiten
23.04. – 16.10.2022
12–18 Uhr


Katalog
Ein Katalog zur Ausstellung ist im Museumsshop erhältlich.

Blick in den Katalog:
Katalog_One_Man_House.pdf

DH/ GEO- UND NATURPFAD
AM JÄGERHAUS

Außergewöhnliche Einblicke in die Erd- und Landschaftsgeschichte bietet der Geo- und Naturpfad im Südosten Heilbronns: Beeindruckende Gesteinsschichten, das Vorkommen seltener Pflanzengemeinschaften und die facettenreiche Kulturgeschichte machen die ehemaligen Steinbrüche am Jägerhaus zu einem einzigartigen Geotop in Nordwürttemberg. Rund fünf Millionen Jahre Klima- und Landschaftsgeschichte sind hier an 14 interaktiven Stationen auf einem vier Kilometer langen Rundweg erlebbar.

→ mehr erfahren

DH/ KUNST IM ÖFFENTLICHEN RAUM

Bildhauerei stellt nicht nur einen Sammlungsschwerpunkt der Städtischen Museen dar, sie prägt auch das Heilbronner Stadtbild: Über 80 teils monumentale Werke finden sich im Stadtgebiet. Zu den wichtigsten Arbeiten gehören die Figurengruppe von Joannis Avramidis auf dem Marktplatz, der Musikantenbrunnen von Eberhard Linke auf dem Kiliansplatz oder die Brückenköpfe von Franz Bernhard auf der Friedrich-Ebert-Brücke. In den letzten Jahren kamen Werke dreier Ernst Franz Vogelmann-Preisträgerinnen und Preisträger hinzu.

→ Die interaktive Karte zeigt Ihnen alle Kunstwerke im öffentlichen Raum der Heilbronner Kernstadt.